Fleischerei Lehmann GmbH  "die Regionalfleischerei"

 

Herzlich Willkommen auf der Website der Fleischerei Lehmann GmbH

"Echt Schwein gehabt"... und über 90 Jahre Erfahrung an einem Standort.

Bei uns ist Fleisch aus der Region der wichtigste Erfolgsfaktor

Anfang der 20er Jahre wurde die Fleischerei Lehmann durch Paul Lehmann in Trebbin gegründet. Seit mehr als 90 Jahren hat die Fleischerei in der Bahnhofstraße 6 ihren Standort behauptet. Aus Tradition und Überzeugung wurde und wird auch heute noch selbst geschlachtet.



 

Acht  Faktoren bestimmen klar das Erscheinungsbild der Fleischerei:

  • Unser Leitbild ist geprägt durch die Regionalität von Fleisch und Wurst
  • Über 90% unserer Fleischwaren stammen aus eigener Schlachtung
  • Unsere Wurst- und Schinkenwaren stellen wir zu 90% selber her
  • Hier arbeiten Menschen, die Ihr Handwerk verstehen.
  • Wir haben echt Schwein mit dem Saalower Kräuterschwein.
  • Neu bei uns Schweinefleisch aus Grüna bei Jütterbog aus Strohhaltung
  • Wir bieten 1A Service.
  • Die Zufriedenheit unserer Kunden hat höchste Priorität

 

 

 

 

Über 90 Jahre Erfahrung am Trebbiner Standort und auch mal „Schwein gehabt“

Die Fleischerei Lehmann wurde 1924 durch Paul Lehmann als Handwerksbetrieb gegründet. Heute ist Urenkel Phillip Kliem, Fleischermeister und Betriebswirt des Handwerks, Geschäftsführer der Fleischerei in vierter Generation.

Nach Ende des 2.Weltkrieges erlaubte man der Familie Lehmann als Hausschlachtbetrieb zu arbeiten. Das Vorhandensein von eigenen Ackerflächen verhinderte die Wiederaufnahme als Handwerksbetrieb. Die Fortführung der Landwirtschaft stand zum damaligen Zeitpunkt an erster Stelle. Bis ins Frühjahr 1990 führte Großvater Karl Lehmann das Fleischerhandwerk durch Hausschlachtungen fort.

Vater Karl-Heinz Kliem studierte zu DDR-Zeiten Agrarwirtschaft. Mit der Wiedervereinigung 1990 beschloss K-H Kliem als junger Agraringenieur das Fleischerhandwerk wieder zu beleben. Mit Hilfe seines Onkels, dem Fleischermeister Ernst Lehmann aus Rangsdorf, wurde die Fleischerei Lehmann in der Bahnhofstraße 6, am 22.November 1990 wieder eröffnet. Seinen Meisterlehrgang absolvierte K.-H. Kliem nebenher von 1992-1993 im Abendstudium.

In der Zeit von 1990-1998 entwickelte sich die Fleischerei sehr gut und gewann schnell an Größe. Ende der 90-ziger Jahre brachte eine Großbaustelle in der direkten Nähe (Untertunnelung der Bahnlinie) das Geschäft ins wanken. Durch eine übertragene Sanierung wurde aus dem Einzelunternehmen eine GmbH.

Die Fleischerei fungiert seit dem 01.Oktober 2000 als

„Fleischerei Lehmann“

Trebbiner Fleisch- und Wurstwaren GmbH.

Heute zählt die Fleischerei Lehmann 32 tatkräftige Mitarbeiter.

Die Geschäftsfelder der Fleischerei sind sehr vielseitig. Angefangen bei der Schlachtung von Schweinen, Rindern und Lämmer, für den eigene Bedarf, sowie Lohnschlachtungen für landwirtschaftliche Betriebe und Privatpersonen, auf Wunsch mit direkter Weiterverarbeitung.

95% der Wurst stammen aus hauseigener Herstellung und werden mit modernsten Maschinen nach EU-Richtlinien gefertigt.

Hauptabsatzwege sind der Großhandel und Verkauf an den Endverbraucher. Das Stammgeschäft, zwei mobile Marktanhänger für Wochenmärkte, sowie ein Verkaufsmobil im Überlandverkauf, stellen Anlaufpunkte für unsere Kunden dar. Im Stammgeschäft wird zusätzlich der Partyservice vorbereitet und von dort ausgeliefert.

Die Fleischerei arbeitet dabei gern nach den Wünschen ihrer Kunden. Von der kulinarischen Versorgung am Grillstand bis zum Bankett, bei Bedarf auch mit kompletter Getränkeversorgung, machen wir alles möglich. Die Vermietung von Geschirr und Veranstaltungs-Equipment ist ebenfalls gegeben. 

Zum Großhandel gehört die Belieferung von Gaststätten und Fleischereien der Region mit frischem Schweine-, Rind- und Lammfleisch, sowie Wurst und sämtlicher Tiefkühlprodukte.

Einer unserer Hauptkunden, ist die Havellandexpress Frischdienst GmbH in Berlin - ein Lieferant der deutschen Spitzengastronomie. Mit Havelland Express als direkten Partner und dem Mastbetrieb Saalower Mast, vermarktet die Fleischerei seit mehr als 16 Jahren sehr erfolgreich das Markenprodukt „Saalower Kräuterschwein“.

Um eine sehr gute Fleischqualität zu erhalten, bedarf es einer artgerechten Haltung der Tiere sowie kurzen Transportwegen zur Fleischerei Lehmann. Die Haltungsbedingungen der Mastschweine entspricht denen der Initiative  "Tierwohl"

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf regionale Herkunft unserer Schlachttiere.

Die Schweine bezieht die Fleischerei Lehmann von der Saalower Mast GmbH und von der Jüterbocker Agragenossenschaft die Spanferkel stammen von Landwirten aus dem Landkreis Teltow-Fläming. Die Lämmer werden von Schäfern aus der Umgebung bezogen. Die Rinder kommen ebenso aus der Umgebung von Trebbin.

Nach einer großen Umbauphase und Errichtung eines neuen Schlachthauses, produzieren wir seit dem Jahre 2009 als zugelassener EU-Betrieb (EU-BB 72009)

Die Fleischerei Lehmann steht für Regionalität und Qualität. Die hauseigene Schlachtung und Produktion zeichnet die Fleischerei aus. Über 90 Jahre Erfahrung machen den Familienbetrieb zu der Fleischerei die sie jetzt ist.